Show Less
Restricted access

«Im Bann der Seelenfänger»

Jugendbücher über Sekten (1981-2000)

Series:

Nicolette Bohn

Ziel der Arbeit ist es, deutsche und ins Deutsche übersetzte vornehmlich erzählende Kinder- und Jugendbücher zum Thema Sekten als Untergruppe der problemorientierten Kinder- und Jugendliteratur in Hinblick auf Inhalt, Aussage und literarische Struktur zu analysieren. Von der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur wurde das Thema Sekten erstmals 1981 aufgegriffen. Bis zum Frühjahr 2000 sind ca. 30 Titel erschienen. Eine thematische Sichtung der Jugendbücher nach Sektengruppen hat gezeigt, dass Autoren verschiedene Sekten berücksichtigen. Während die Erzählstruktur der Sektenbücher differenziert ist, bleibt die Aussage in fast allen analysierten Büchern gleich: Die Leser sollen über Sekten und mögliche Gefahren aufgeklärt werden.
Aus dem Inhalt: Sekten im Wandel - vom religiösen zum soziologischen Problem – Okkultismus, Spiritismus, Satanismus – Kinder- und Jugendbücher zum Thema Sekten – Ausgewählte Jugendbuchanalysen zu pseudo-christlichen Bewegungen, zu Psychokulten, Heilerkulten, fundamentalistischen Gruppen, Okkultismus, Spiritismus, Satanismus sowie zu guruistischen Kulten – LouAnn Gaeddert Hope - ein Sektenbuch, das aus dem Rahmen fällt.