Show Less
Restricted access

Venture Capital-Finanzierung und stille Gesellschaft

Ein Beitrag zur Rechtsformwahl bei VC-Finanzierungsverträgen

Series:

Petra Ritzer-Angerer

Empirische Studien zur Rechtsformwahl bei VC-Finanzierungsverträgen in Deutschland und den USA zeigen deutliche Unterschiede: Während in den USA fast ausschließlich Wandelpapiere eingesetzt werden, ist in Deutschland die stille Gesellschaft die am häufigsten verwendete Rechtsform. Diese Arbeit versteht sich als Erklärung für diese Praxis. Dazu wird auf die Vielgestaltigkeit der stillen Gesellschaft eingegangen, ein Typenkatalog entwickelt und die gewonnenen Typen auf ihre Eignung für die VC-Finanzierung geprüft. Corporate-Finance-Modelle werden in Bezug auf ihre Anpassungsfähigkeit und Relevanz für Gründungsunternehmen untersucht. Aus zwei VC-Modellen werden Kriterien für die Wahl des Finanzierungsinstruments bzw. der Rechtsform für den VC-Geber entwickelt. Anhand dieser Kriterien werden hybride (gestaltete) Finanzierungsinstrumente verglichen.
Aus dem Inhalt: Venture Capital in Deutschland – Stille Gesellschaft – Gründungsfinanzierung – Modelle für die VC-Finanzierung – Kriterien der Rechtsformwahl – Rechtsformvergleich.