Show Less
Restricted access

Betriebswirtschaftslehre und Frauen- und Geschlechterforschung

Teil 2- Empirische Ergebnisse zur Standortbestimmung

Regine Bendl

Aus dem Inhalt: Regine Bendl: Multiperspektivität empirischer betriebswirtschaftlicher Frauen- und Geschlechterforschung – Gertraude Krell: Gender-Analysen (in) der Betriebswirtschaftslehre – Sandra Da Rin: Ver- und Entgeschlechtlichungsprozesse in der Wahrnehmung sozialer Ungleichheiten - Eine Studie im Kontext betriebsökonomischer Bildung – Hildegard Matthies: Mehr Chancengleichheit durch Personalentwicklung? Das Beispiel Wissenschaft und Forschung – Cäcilia Innreiter-Moser/Marianne Littringer/Harald Stummer: Führung in Teilzeit - Geschlechtsspezifische und organisationale Bedingungen – Manfred Auer/Heike Welte: Rollenverständnis und soziale Positionierung von «Gleichstellungsakteurinnen» in Organisationen – Angelika Lippe-Heinrich: Genderlernen in den neuen IT- und Medienberufen - Ergebnisse der Begleitforschung – Esther Ruiz Ben: Professionalität und Geschlechterbedeutungen in deutschen Softwareunternehmen – Birgitta Wolff/Edward J. Lusk/Marjaana Rehu/Fang Li: Geschlechtsspezifische Wirkung von Anreizsystemen? Ein empirischer Vergleich in vier Staaten – Helene Mayerhofer/Linley Hartmann/Anne Herbert: ‘Neue’ Formen internationalen Personaleinsatzes und deren geschlechtsspezifische Implikationen – Eva Haase: Ganze Märkte machen halbe halbe - Börsenexperimente und geschlechterspezifisches Verhalten – Birgitta Wrede: Monetäre Geschlechterstereotype? Zum Verhältnis von Frauen und Geld – Regine Bendl: Dekonstruktion der Verhaltenswissenschaftlichen Entscheidungstheorie - ausgewählte Ergebnisse.