Show Less
Restricted access

Konzentration und gesamtwirtschaftliche Stabilität

Eine theoretische und empirische Analyse

Series:

Peter Stahlecker

Die Monopolkommission wirft in den ersten beiden Hauptgutachten die Frage auf, ob die fortschreitende Unternehmenskonzentration die Wirksamkeit des prozesspolitischen Instrumentariums beeinträchtigt. Diese Vermutung wird im theoretischen Teil der Arbeit problematisiert, um neue Gesichtspunkte erweitert und mit ausge- wählten theoretischen Konzeptionen konfrontiert.
Der empirische Teil befasst sich mit Tests zu Einzelhypo- thesen über das Konjunkturverhalten des konzentrierten industriellen Sektors in der Bundesrepublik Deutschland und mit ökonometrischen Schätzungen zur Stabilität von Preis-, Mengen- und Beschäftigungs- reaktionen.