Show Less
Restricted access

Das Ende der Nationalen Volksarmee und der Aufbau der Bundeswehr in den neuen Ländern

Series:

Gunnar Digutsch

Diese Arbeit untersucht anhand von Akten, Literatur und Interviews den Weg der Nationalen Volksarmee (NVA) in die deutsche Einheit: Inwieweit drohte der bewaffnete Einsatz gegen das eigene Volk? Welche Wirkung hatten Militärreform und Meutereien? Freie Wahlen und der neue Minister für Abrüstung und Verteidigung, Rainer Eppelmann, gaben den NVA-Kadern trügerische Hoffnung. Wie kam es zu den Mißverständnissen zwischen den deutschen Verteidigungsministern? Am 2. Oktober 1990 wurde die NVA aufgelöst. Personal und Material wurden dem Bundesminister der Verteidigung überantwortet. Das Bundeswehrkommando Ost bewerkstelligte den Neuaufbau der Bundeswehr in der ehemaligen DDR. Gab es eine Verschmelzung zweier Armeen zu einer «Armee der Einheit»? Welche Wechselwirkungen hatten der Abzug der ehemaligen sowjetischen Truppen und der Aufbau der Bundeswehr? Wie weit kann man die Spuren der NVA in den Bundeswehrreformen verfolgen?
Aus dem Inhalt: Die Wende 1989 und die Auswirkungen auf die NVA – Die NVA in der demokratischen Phase der DDR – Die Übernahme der NVA - das Bundeswehrkommando Ost – Der Aufbau der Bundeswehr in den neuen Ländern.