Show Less
Restricted access

EU-Verordnung zum Schutz des Franchise-Nehmers

Grundzüge für eine europäische Verordnung zum Schutz des Franchise-Nehmers in der vorvertraglichen Aufklärungspflicht

Series:

Annette Froehlich

Die von der Wirtschaftspraxis angeregte Arbeit verfolgt ein wichtiges rechtspolitisches Anliegen. Ausgehend von bereits existierenden Gesetzen und der einschlägigen Rechtsprechung in den untersuchten europäischen Ländern werden die Grundzüge für eine einheitliche europäische Verordnung zum Schutz des Franchise-Nehmers im Rahmen der vorvertraglichen Aufklärungspflicht dargelegt. Europaweit sollen künftige Franchise-Nehmer in die Lage versetzt werden, Verpflichtungen aus Franchise-Verträgen erst nach voller Kenntnis der Sachlage einzugehen. Die Verfasserin hat sich eines aktuellen Themas angenommen und gelangt zu neuen wissenschaftlichen und für die Praxis wertvollen Erkenntnissen. Besonderes Gewicht liegt dabei auf der Vielzahl von pragmatischen Problemlösungen.
Aus dem Inhalt: Schuldner der vorvertraglichen Aufklärungspflicht – Informationsgehalt – Anforderungen an das franchise-spezifische Know-how – Notwendigkeit von Marktstudien und Pilotbetrieben – Datenberechnung und -übermittlung – Gegenseitige Mitwirkungspflichten – Betroffener schutzwürdiger Personenkreis – Zeitpunkt für das Erbringen der vorvertraglichen Aufklärungspflicht – Verpflichtung zur Geheimhaltung – Grundzüge für eine Europäische Verordnung zum Schutz des Franchise-Nehmers – Gesetzestexte und ihre deutschen Übersetzungen.