Show Less
Restricted access

Vollzugliche Ausländerproblematik und Internationalisierung der Strafverbüßung

Series:

Anja Rieder-Kaiser

Ziel der Arbeit ist eine realistische Darstellung der Ausländerproblematik im Strafvollzug und die Analyse der zur Verfügung stehenden Lösungswege. Eine empirische Studie in zehn bayerischen Justizvollzugsanstalten liefert Erkenntnisse über die Zusammensetzung der Gefangenenpopulation insgesamt sowie signifikante Unterschiede im Bereich der sozio- und legalbiographischen Befunde deutscher und nichtdeutscher Inhaftierter. Weiter werden die besondere Haftsituation bzw. Resozialisierungschancen ausländischer Gefangener und deren Auswirkungen auf die Sicherheit und Ordnung der Anstalten aufgezeigt. Die abschließende Betrachtung der vertraglichen/gesetzlichen Grundlagen und der praktischen Bedeutung einer Internationalisierung der Strafverbüßung macht deutlich, dass die vielfach propagierte Lösung der vollzuglichen Ausländerproblematik durch Vollstreckungstransfer wünschenswert, jedoch in absehbarer Zeit unrealistisch ist.
Aus dem Inhalt: Ausländerkriminalität – Ausländeranteil im Justizvollzug – Problematik des Behandlungsvollzugs von Ausländern – Exkurs: Die Aussiedlerproblematik – Internationalisierung der Strafverbüßung.