Show Less
Restricted access

Begriffserklärungen in Unterrichtsprozessen

Eine Explikation verständigungsbezogener Voraussetzungen bei terminologischen Vereinbarungen

Series:

Mechthild Uhle

Die Arbeit geht der Frage nach, in welcher Weise eine Vermittlung von verständigungsbezogenen und logischen Apsekten bei der Er- klärung von Begriffen möglich ist. Unter Rückgriff auf die Searlesche Sprechhandlungstheorie und die Bedeutungstheorie von Grice re- konstruiert die Verfasserin zunächst ein allgemeines Modell der Begriffserklärung. Anhand dieses Modells lässt sich erkennen, dass die Korrektheit einer Begriffserklärung von den durch den Ver- ständigungsrahmen gesetzten Bedingungen abhängig ist. Möglichkeiten des Umgangs mit diesem Modell in schulischen Lehr-Lernprozessen werden an Unterrichtskizzen aus dem Bereich des Gymnasiums (Deutsch, Philosophie, Geschichte) vorgestellt und in seinen didaktischen Konsequenzen diskutiert.
Aus dem Inhalt: U.a. Zur Problematik von Lehren und Lernen durch begriffliche Erklärungen - Bestimmung kommunikativer Bedingungen von Begriffserklärungen - Zur Wahrheitsproblematik von Begriffs- erklärungen - Konsequenzen für schulische Unterrichtsarbeit.