Show Less
Restricted access

Machiavelli und Savonarola

Politische Rationalität und politische Prophetie

Series:

Andreas Fuhr

In der Zeit der Renaissance löste sich die Betrachtungsweise der Politik aus den traditionellen theologischen Bahnen und wurde im Rückgriff auf die politischen Theorien der Antike mehr und mehr säkularisiert. Bei Machiavelli hat diese Autonomie des Politischen ihren klarsten Ausdruck gewonnen. Er repräsentiert aber nur eine Seite des damaligen Denkens. Mit Savonarola meldet sich der Versuch zu Wort, christliche und antike Tradition zu vereinigen; eine prophetische Vision wird zum Promotor eines konkreten politischen Programms. Die Bemühungen Machiavellis und Savonarolas sind zu sehen auf dem Hintergrund der Krise der kommunalen Verfassung von Florenz, der Parteienstreitigkeiten und der Aushöhlung der Republik durch die Macht der Medici.
Aus dem Inhalt: Die Auseinandersetzung um die Regierungsform in Florenz - Savonarolas Zugang zur Politik - Die politische Prophetie Savonarolas - Machiavellis politische Tätigkeit und die Entwicklung seines politischen Denkens - Machiavellis politische Theorie.