Show Less
Restricted access

Bankenaufsicht, Unternehmensverbindungen und Bankengruppen

Series:

Michael Senger

Untersuchungsgegenstand der Arbeit sind im Kern die aufsichtsrechtlichen Regelungen über Bankengruppen und über den Beteiligungsbesitz von Banken. Aufbauend auf dem ökonomischen Fundament einer Bankenaufsicht deckt der Verfasser anhand von Zahlenbeispielen Inkonsistenzen der bankaufsichtsrechtlichen Regulierung von Beteiligungen auf und unterbreitet insbesondere für die §§ 12 und 10 Abs. 6 KWG konkrete Reformvorschläge. Nach Untersuchung der Eigenmittelkonsolidierung (§ 10a KWG) weist der Verfasser auch hier auf erhebliche Ungereimtheiten hin. Ergebnis der Arbeit ist der Vorschlag eines schlüssigen Gesamtsystems zur aufsichtsrechtlichen Erfassung des Beteiligungsbesitzes von Banken, das unabhängig davon Geltung beansprucht, ob mit dem Beteiligungsbesitz ein Konzernverhältnis verbunden ist.
Aus dem Inhalt: Bankenaufsicht – Unternehmensverbindungen – Beteiligungsbesitz – Bankengruppen – Finanzholding – Ansteckungsgefahr – Bank Run – Eigenmittelkonsolidierung – Konsolidierte Aufsicht.