Show Less
Restricted access

Nachschlagewerk des Reichsgerichts

Gesetzgebung des Deutschen Reichs- Band 1: Kaiserzeit I- Haftpflicht-, Börsen-, Versicherungs- und Kriegsnotrecht

Series:

Werner Schubert and Hans Peter Glöckner

Das Nachschlagewerk des Reichsgerichts gehört zu den grundlegenden Quellen der Rechtsprechungsgeschichte des 20. Jahrhunderts. Der Band 1 der Edition dokumentiert die herausragende Modernität und Anpassungsfähigkeit der Reichsgerichtsjudikatur. Das Reichshaftpflichtgesetz und das Automobilgesetz begegneten wirksam dem Gefahrenpotential der neuen Verkehrsmittel. Das Börsenrecht schützte den Privatmann vor den Folgen der Termingeschäfte, während das private Versicherungsrecht die Marktmacht der Versicherungen in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen einschränkte. Mit dem Kriegsrecht begann die moderne deutsche interventionsrechtliche Gesetzgebung (Miet- und Pachtschutzrecht, Arbeitsrecht, Insolvenzrecht). Insgesamt erschließen die Leitsätze des Bandes die volle Breite und Vielfalt der zunehmend sozial ausgerichteten Judikatur des Reichsgerichts zu wichtigen zivilrechtlichen Gesetzen der Kaiserzeit.
Aus dem Inhalt: Reichshaftpflichtgesetz – Börsen- und Depotgesetz – Versicherungsaufsichtsgesetz – Scheckgesetz – Versicherungsvertragsgesetz – Kraftfahrzeuggesetz – Gesetz über die Haftung des Reichs für seine Beamten – Kriegsnotrecht – Übergangsrecht der Nachkriegszeit.