Show Less
Restricted access

Bilder des Aufbaus

Eine vergleichende Studie bildkünstlerischer Darstellungen im Osten und Westen Deutschlands nach 1945

Series:

Doris Müller-Toovey

Bilder des Aufbaus – sie entstanden sowohl in Ost- wie auch in Westdeutschland. Was bewog die Künstler sich mit diesem Sujet auseinander zu setzen? Welche Motive wählten sie, welche künstlerischen Ausdrucksformen? Wie frei oder unfrei waren sie in der Gestaltung? Wer förderte diese Kunst und wo wurde sie präsentiert? Diesen Fragen geht die ikonographisch-kulturhistorische Untersuchung nach. Sie sucht nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden und findet dabei auch Begründungen jenseits der ideologischen Ebene. Der vergleichende Ansatz schärft den Blick für die Bedingungen der Kunstproduktion vor dem Hintergrund der Etablierung der politischen Systeme in beiden deutschen Staaten.
Aus dem Inhalt: Die zeithistorische und kunstpolitische Situation Deutschlands von 1945 bis um 1960 – Die Ikonographie der Bilder des Aufbaus – Zu Fragen des künstlerischen Stils bei den Bildern des Aufbaus – Zu Fragen der Entstehung der Bilder des Aufbaus – Möglichkeiten der Präsentation der Bilder des Aufbaus.