Show Less
Restricted access

Das Todesverständnis der koreanischen Kultur

Der Umgang der koreanischen Christenheit mit dem Tod im Licht der biblisch-theologischen Tradition

Series:

Misook Kwak

Angesichts der Todesverdrängung und der Gleichgültigkeit gegenüber den Toten in der modernen Gesellschaft stellt die Autorin in diesem Buch die traditionelle koreanische Begräbnisfeier, den Ahnenkult und das darin enthaltene Todesverständnis dar und zeigt damit den ehrfürchtigen Umgang der Koreaner mit dem Tod sowie den Toten. Außerdem beschreibt sie, wie die koreanische Christenheit mit der einheimischen heidnischen Tradition, insbesondere mit den Begräbnissitten und dem Ahnenkult, im Licht der biblisch-theologischen Tradition umgeht und die beiden Traditionen miteinander zu kombinieren versucht.
Aus dem Inhalt: Die traditionelle koreanische Begräbnisfeier – Das Todesverständnis der Koreaner begrenzt auf die Begräbnisfeier – Das Todesverständnis im Ahnenkult – Verhältnis zwischen Lebenden und Toten in den alten koreanischen Religionen – Das biblische Todesverständnis – Die theologischen Reflexionen über den Tod in der Evangelischen Theologie der Gegenwart – Einstellungen der koreanischen Christenheit zur einheimischen kulturell-religiösen Tradition – Der Umgang der koreanischen Christenheit mit der Begräbnisfeier – Der Umgang der koreanischen Christenheit mit dem Ahnenkult.