Show Less
Restricted access

Interesse und Bildung

Bildungstheoretische und -praxisbezogene Überlegungen zu einem pädagogischen Grundverhältnis

Series:

Henriette Lägeler

In dieser Untersuchung wird das Interesse der Lernenden in seiner zentralen Bedeutung für ihren Erziehungs- und Bildungsprozess herausgearbeitet und für die Praxis fruchtbar gemacht. In der Studie werden anhand der Beiträge von Dilthey, Dewey, Kerschensteiner, Mollenhauer und der Münchner Interessentheorie die Haupterträge der bisherigen pädagogischen Interessenforschung zusammengetragen und durch die Positionen von Kant, Herbart und Petzelt mit Blick auf die konkrete Erziehungs- und Bildungspraxis systematisch ergänzt.
Aus dem Inhalt: Interesse-Bildung – Morphologische und etymologische Analyse des Interessenbegriffes – Problemgeschichtliche Aspekte der Relation von Interesse und Bildung – Systematische Grundlegung der Relation von Interesse und Bildung – Orientierungen für die konkrete Bildungspraxis.