Show Less
Restricted access

Management in berufsbildenden Schulen

Zur Funktion des Schulleiters

Series:

Michael Szewczyk

Berufsbildende Schulen stehen in der Kritik. Fragen der Verantwortung werden gestellt. Der Schulleiter gerät in ihr Zentrum. Ausgehend von der Systemtheorie wird eine Kette von Erklärungsansätzen zur Veränderung sozialer Systeme geknüpft. Die Kettenglieder Systemtheorie, Organisationssoziologie, Management- und Change Managementtheorie werden mit der Zielsetzung vernetzt, tragfähige Elemente für Change Managementprozesse berufsbildender Schulen ableiten zu können. Die Kernerkenntnis der Untersuchung lautet: Es besteht sowohl aus der Sicht der Gesellschaft als Systemumwelt als auch aus der Eigenbetrachtung des Mesosystems berufsbildender Schulen die Notwendigkeit und die Fähigkeit zur Veränderung. Konsequenzen werden für das Management berufsbildender Schulen und die Funktion des Schulleiters in akzentuierter Form gezogen.
Aus dem Inhalt: Problemstellung und Grundlegung – Theoretische Erklärungsansätze zur Veränderung sozialer Systeme, Elemente und Relationen – Konstruktionselemente eines Change Managementansatzes für berufsbildende Schulen – Schulleiter als Change Manager berufsbildender Schulen – Möglichkeiten und Grenzen des Change Managements in berufsbildenden Schulen - dargestellt an aktuellen Problemfeldern – Konsequenzen für das Management berufsbildender Schulen und die Funktion des Schulleiters in der Zukunft.