Show Less
Restricted access

Der Stolz der Provinzen

Regionalbewußtsein und Nationalstaatsbau im Spanien des 19. Jahrhunderts

Series:

Sören Brinkmann

Das Verhältnis der Regionen zum Zentrum bzw. zur Nation unterliegt in Spanien bekanntlich besonderen Spannungen, die auch durch die radikale Dezentralisierung des spanischen Staates seit dem Ende der Franco-Diktatur nicht vollständig entschärft werden konnten. Die Arbeit fragt nach dem Verhältnis von regionaler und nationaler Identität im 19. Jahrhundert, der Formierungsphase des modernen Nationalstaates, und lenkt den Blick in vergleichender Perspektive auf zwei weniger bekannte Fälle: die Regionen Aragón und Valencia. Im Zentrum der Untersuchung stehen die mittelalterliche Tradition beider Regionen in Gestalt des Erbes der fueros und deren Instrumentalisierung im Dienste politischer Interessen.
Aus dem Inhalt: Regionale Mittelaltermythen im Frühliberalismus – Symbolische Konflikte in Publizistik und öffentlichem Raum – Denkmalprojekte in Aragón und Valencia – Spanisches Nationalpantheon.