Show Less
Restricted access

Die demokratische Rechte

Entstehung, Positionen und Wandlungen einer neuen konservativen Intelligenz

Series:

Stefan Winckler

Nach der Wiedervereinigung 1990 formierte sich eine Gruppe von Intellektuellen, die den «Ideen von 1968» den Kampf ansagte. Auch die Kritik an der Vergangenheitsbewältigung, der Europäischen Integration und dem Kulturverfall waren Schwerpunktthemen einer neuen konservativen Intelligenz, die häufig als «Neue Rechte» bezeichnet wird. Mit dem Aufsatz Anschwellender Bocksgesang, dem Sammelband Die selbstbewußte Nation und dem Appell zum 8. Mai 1995 schien ein verborgener Gedankenstrom den Durchbruch geschafft zu haben, ehe er kanalisiert und verdünnt wieder zu versickern schien. Stefan Winckler beschreibt Positionen und Vorgehensweisen der demokratischen Rechten, die sich 2005 erneut in die politischen Debatten einschalten werden.
Aus dem Inhalt: Wer sind die «demokratischen Rechten» – Biographien. Oder: Ein Zusammenwirken von Nonkonformisten – Der Weg zu einer breiten Öffentlichkeit – Der Startschuß zur Selbstbewußten Nation: Botho Strauß’ Essay Anschwellender Bocksgesang im Spiegel – Das Geschichtsbild der demokratischen Rechten – Die demokratische Rechte und die Politik in der Bundesrepublik Deutschland – Eine neue Generation: Das Institut für Staatspolitik.