Show Less
Restricted access

Die Anerkennung der privaten Ersatzschule und ihre Auswirkungen auf das Privatschulverhältnis

Series:

René Seidel

Nach der Veröffentlichung der PISA-Studie wurde in Deutschland viel über die weitere Entwicklung der öffentlichen Schulen diskutiert. Nur wenig Beachtung fanden dabei die Privatschulen, obwohl diese eine Alternative zum öffentlichen Schulwesen darstellen. Der Betrachtung der Rechtslage der Privatschulen dient dieses Buch. Es werden die verfassungsrechtliche Situation, die verwaltungsrechtliche Ausgestaltung im Recht der Bundesländer und die privatrechtliche Ausformung des Privatschulverhältnisses untersucht. Betrachtet werden insbesondere die zwischen der genehmigten Ersatzschule und der zusätzlich anerkannten Ersatzschule bestehenden Unterschiede. Es erfolgt eine vertiefte Darstellung der Auswirkungen der Anerkennung der Ersatzschule im Verhältnis der Schule zum Schüler und zum Staat.
Aus dem Inhalt: Verfassungsrechtliche Grundlagen der Privatschulfreiheit gem. Art. 7 Abs. 4, 5 GG – Die Genehmigung und Anerkennung der Ersatzschule – Die Umsetzung im Landesrecht – Die Rechtsbeziehungen der Ersatzschule im Privatschulverhältnis – Der privatrechtliche Schulvertrag.