Show Less
Restricted access

Die Ventureño-Chumash-Sprache (Südkalifornien) in den Aufzeichnungen John Peabody Harringtons

Series:

Ingo Mamet

Die bislang unbeschriebene Sprache der Ventureño Chumash, einer großen und ethnografisch bedeutenden Gruppe der südkalifornischen Küstenregion, gehört zur Reihe der untergegangenen Idiome des indigenen Nordamerika. Doch im Gegensatz zu einer Vielzahl von Sprachen, von denen nicht mehr als einige Wörter überkommen sind und die zusammen mit der Kultur ihrer Sprecher für immer verschwunden sein werden, existiert für das Ventureño Chumash eine äußerst umfangreiche und verlässliche Dokumentation. Der US-amerikanische Linguist und Ethnograf John Peabody Harrington arbeitete zu Beginn des 20. Jahrhunderts intensiv mit den letzten Sprechern und hinterließ ein besonders umfangreiches Korpus an Feldnotizen, das detaillierten Einblick in die Struktur des polysynthetischen Idioms gewährt. Diese Abhandlung stellt die erste systematische Analyse eines bedeutenden Auszugs dieser Aufzeichnungen zum Ventureño Chumash dar.
Aus dem Inhalt: Die Ventureño-Chumash-Sprache in den Aufzeichnungen J. P. Harringtons – Typologisches und allgemeine Charakteristika des Ventureño Chumash – Phonologie – Morphonologie – Nomen – Pronomen und Numerale – Verb – Partikeln – Syntax – Textprobe im Ventureño Chumash – Verzeichnis der grammatischen Morpheme und Wörterliste Ventureño Chumash - Deutsch.