Show Less
Restricted access

Sprachen und Sprachkontakte im pannonischen Raum

Das Burgenland und Westungarn als mehrsprachiges Gebiet

Series:

Rudolf Muhr, Erwin Schranz and Dietmar Ulreich

Dieser Sammelband ist das Ergebnis von zwei Symposien, die im Haus für Volkskultur und vom darin befindlichen Burgenländischen Dialektinstitut in Oberschützen abgehalten wurden. Sie befassten sich mit dem komplexen Thema des Erhalts von Dialekten und der herkömmlichen Volkskultur sowie mit Sprachkontakten zwischen dem Deutschen/Hianzischen/Ungarischen und Kroatischen im pannonischen Raum. Der Band umfasst daher sowohl Arbeiten zu Kontaktphänomenen zwischen den verschiedenen Sprachen des Burgenlandes bzw. des Hianzischen in Westungarn als auch zu Veränderungen des burgenländischen Deutsch aufgrund des Kontakts mit umliegenden Varianten. Abgerundet wird der Sammelband durch eine Arbeit zu den Pflanzennamen des Burgenlandes, eine Auswahlbibliografie zu den vier Sprachen des Burgenlandes sowie eine Liste der Sprachaufnahmen des Phonogrammarchivs der ÖAW mit burgenländischen SprecherInnen.
Aus dem Inhalt: Erwin Schranz: Einführung zum Symposion «Sprachkontakte zwischen dem Deutschen-Hianzischen/Ungarischen und Kroatischen im pannonischen Raum» – Rudolf Muhr: Sprachwandel und innersprachlicher Sprachkontakt am Beispiel des Burgenlandes – Csaba Földes: Das Deutsche in Interaktion mit seinen Nachbarsprachen im Burgenland und in Westpannonien: Forschungsansätze, Methoden und Potenziale – Koloman Brenner: Der hianzische Dialekt in West-Ungarn - Geschichte, Gegenwart - und Zukunft? – Nikolaus Bencsics: Das Ungleichgewicht in den deutsch-burgenlandkroatischen Sprachbeziehungen – Manfred Glauninger: Ausgewählte Aspekte wechselseitiger Beziehungen zwischen deutschen, ungarischen und kroatischen Dialekten im westpannonischen Raum – Manfred Fischer: Pflanzennamen als Kulturgut. Einige Überlegungen und Sprachbeispiele als Grundlage für das Projekt «Vernakulare Pflanzennamen im Süd-Burgenland» – Erwin Schranz: Rede anlässlich der Eröffnung des Hauses für Volkskultur in Oberschützen am 5.10.2003 – Rudolf Muhr: Dialekt als Teil der inneren Mehrsprachigkeit – Ingeborg Geyer: Dialekt und Volkskultur - zeitgemäß? Das Spannungsfeld Dialekt - Umgangssprache - Hochsprache – Martin Stegu: Dialekt aus sprachwissenschaftlicher und «Laien»-Sicht – Franz Grieshofer: Das Museum als Ort des kulturellen Gedächtnisses. Prof. Franz Simon zum Gedenken – Sepp Gmasz: Das Haus der Volkskultur und das Jahr der Volkskultur - Anmerkungen zu einer zeitgemäßen Kulturarbeit – Rudolf Muhr: Auswahlbibliografie wissenschaftlicher Arbeiten zu den vier Sprachen des Burgenlandes.