Show Less
Restricted access

Grenzen aktiver Produktionsbehinderung im Arbeitskampf

Series:

Marcus Richter

Diese Arbeit untersucht aktiv in die Produktion eingreifende Arbeitskampfmaßnahmen auf ihre Zulässigkeit. An die Vorstellung besonderer Arbeitskampfmittel und Arbeitskampftaktiken, um deren Anerkennung sich vermehrt bemüht wird, schließt sich eine Prüfung dieser Mittel und Taktiken an. Dabei werden zunächst die Arbeitskampfmittel auf Tatbestandsebene untersucht, anschließend wird ihre Rechtfertigung – besonders unter dem Gesichtspunkt der so genannten aktiven Produktionsbehinderung – geklärt. Aus den für die eingriffsstärkste Arbeitskampfform der aktiven Produktionsbehinderung aufgezeigten Grenzen werden für die weiteren besonderen Arbeitskampfmittel Schlussfolgerungen gezogen. Auf diese Weise wird ein umfassendes Prüfungsschema für die Zulässigkeit von Arbeitskampfmaßnahmen entwickelt.
Aus dem Inhalt: Rechtliche Problemstellung – Systematik der Arbeitskampfmittel – Zulässigkeit und Grenzen der Arbeitskampfmittel.