Show Less
Restricted access

Forschungen zu Kurmainz und dem Reichserzkanzler

Series:

Peter C. Hartmann and Ludolf Pelizaeus

Dieser Kolloquiumsband ordnet sich in die Tradition der bisherigen Tagungen des «Interdisziplinären Arbeitskreises Reichserzkanzler» ein. Mit diesem Band wird zu den wichtigen Forschungsrichtungen in der Frühneuzeit, nämlich Konfessionalisierung, absolutistischer Reform, aber auch Innen- und Sozialpolitik im Aufgeklärten Absolutismus am Beispiel von Kurmainz umfangreich Stellung genommen.
Aus dem Inhalt: Peter Claus Hartmann: Einführung – Christophe Duhamelle: «Die Kuh» und «Die rothe Mütze». Gemeinde, Pfarrer und Obrigkeit im Eichsfeld in der Zeit der Aufklärung – Ludolf Pelizaeus: Die Universität Erfurt zwischen den Konfessionen 1615-1655 – Matthias Schnettger: Der Mainzer Kurfürst und Reichsitalien – William O’Reilly: Der Primas von England und der Reichserzkanzler und Kurfürst von Mainz. Vergleichende Betrachtungen zu ihrer Rolle und Bedeutung im 16. Jahrhundert – András Forgó: Der ungarische Hofkanzler und die Rekatholisation Ungarns nach der Türkenherrschaft (1690-1703) – Konrad Amann: Geschäftsführung und Archivierung des Mainzer Erzkanzleramtes unter Anselm Kasimir. Beobachtungen anhand der Quellen – Anja Rieck: Frankfurt am Main und Mainz unter schwedischer Besatzung im Dreißigjährigen Krieg. Überlegungen zur Frage nach der Hauptstadt der Schweden im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation – Andreas Scheidgen: Bonifatiuslieder in Kurmainzer und Fuldaer Gesangbüchern des 17. und 18. Jahrhunderts. Heiligenverehrung zwischen Konfessionalisierung und Barockmystik – Ricarda Helm: Konflikte und Veränderungen einer Kleinstadt im Zeitalter der Säkularisation: Eltville am Übergang von der kurmainzischen zur nassauischen Zeit – Dominik Bartoschek: Die Höchster Neustadt. Eine kurmainzische Stadtgründung des 18. Jahrhunderts.