Show Less
Restricted access

Schutzpflichten im deutschen und französischen Recht

Eine rechtsvergleichende Untersuchung mit Einbeziehung der europäischen Rechtsharmonisierung

Series:

Vincent Mayr

Schutzpflichten sind Zwitterwesen: halb sind sie vertragsrechtliche, halb sind sie deliktsrechtliche Pflichten. Anhand des deutschen und des französischen Rechts wird der unterschiedliche Umgang mit diesen Pflichten untersucht und eine Äquivalenztheorie zur Abgrenzung von Delikts- und Vertragspflichten entwickelt. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist es, dem deutschen Leser die in Frankreich heftig geführte Diskussion um die Berechtigung der Vertragshaftung vorzustellen: Gibt es im Vertragsrecht überhaupt eine «Haftung» oder handelt es sich bei dem Schadensersatzanspruch wegen Vertragspflichtverletzung um un mode d’exécution par équivalent? Diese Überlegungen werden in den Kontext der europäischen Zivilrechtsvereinheitlichung gestellt: In welcher Form könnten die Schutzpflichten in ein europäisches Einheitsrecht Eingang finden?
Aus dem Inhalt: Die Natur der Schutzpflichten – Die Stellung der Schutzpflichten im Schuldrecht – Die Rechtsnatur der Schutzpflichten – Katalog der Schutzpflichten – Die Sicherungspflicht – Die Informationspflicht – Ausblick und Rechtsvereinheitlichung.