Show Less
Restricted access

Wirtschaftlichkeit und Effektivität verbesserter ambulant-stationärer Verzahnung durch Case Management

Eine Fall-Kontroll-Studie der Versorgung Früh- und Risikogeborener durch den "Bunten Kreis</I>

Series:

Tanja C. Wiedemann

Dieses Buch leistet einen Beitrag zur Diskussion gesundheitsökonomischer Analyseverfahren sowie zur (Weiter-)Entwicklung von Versorgungsmodellen zur Verbesserung der Integration der Institutionen und Akteure des Gesundheitswesens. Das Ziel ist es, die Wirtschaftlichkeit und Effektivität verbesserter ambulant-stationärer Verzahnung durch Case Management am Beispiel des Augsburger Nachsorgemodells Bunter Kreis zu analysieren. Im Rahmen einer Fall-Kontroll-Studie wird deshalb ein Vergleich zwischen der Nachsorgeform des Bunten Kreises und der herkömmlichen Versorgung für die Zielgruppe der früh- und risikogeborenen Kinder durchgeführt. Die Ergebnisse der interdisziplinären Evaluation zeigen, dass – abhängig vom Reifealter der Kinder – durchaus beachtenswerte Kosteneinsparungen erzielt werden können und sich dieses Konzept auch im Hinblick auf die psychosozialen Effekte als sinnvoll erweist.
Aus dem Inhalt: Die Versorgung Früh- und Risikogeborener – Case Management und Vernetzung in der Neonatologie – Gesundheitssicherung als ökonomisches Problem – Möglichkeiten und Grenzen zur monetären Bewertung – Die Erfassung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität.