Show Less
Restricted access

Steuerhinterziehung und leichtfertige Steuerverkürzung (§§ 370, 378 AO) durch Abweichen von der höchstrichterlichen Finanzrechtsprechung - insbesondere durch Steuerberater?

Series:

Klaus Hanssen

Steuerpflichtige und ihre steuerlichen Berater werden als verpflichtet angesehen, bei der Anfertigung von Steuererklärungen die Finanz- rechtsprechung zu beachten. Das bewusste oder leichtfertige Vertreten einer abweichenden Rechtsansicht soll - sofern nicht deren Offenlegung erfolgt - eine Steuerhinterziehung oder leichtfertige Steuerkürzung beinhalten. Die vorliegende Arbeit weist nach, dass die 370, 378 AO nur in extremen Fällen zur Offenlegung abweichender Rechtsansichten verpflichten.
Aus dem Inhalt: U.a. Tatsachenangaben beim Vertreten abweichender Rechtsansichten - Offenlegungspflicht und steuerliche Mitwirkungs- pflichten - Offenlegungspflicht und Präjudizienbindung.