Show Less
Restricted access

Partizipationspotential am Arbeitsplatz

Eine empirisch-soziologische Untersuchung in Giessereien zur Fortentwicklung der industriellen Mitbestimmung

Series:

Demokratisierung und Humanisierung als Probleme des industriellen Arbeitsplatzes. Mitbestimmung am Arbeitsplatz lässt sich als legitim, notwendig und möglich begründen. Interessieren sich jedoch Industrie- arbeiter dafür? Diese Frage wird empirisch untersucht in Abhängigkeit von Sozial- und Bewusstseinsdaten, Arbeitsplatzstrukturen, Erfahrungen mit der geltenden Mitbestimmung, ergänzt durch wirtschaftliche und regionale Strukturdaten. Im Zentrum stehen Situationswahrnehmung und -deutung sowie Interessenartikulation von Arbeitern zweier Giessereibetriebe.
Aus dem Inhalt: «Selbstbestimmung» als gesamtgesellschaftliches Organisationsprinzip - Mitbestimmung am Arbeitsplatz in Diskussion und Praxis - Interesse von Industriearbeitern an direkter Beteiligung.