Show Less
Restricted access

Institutionalisierter Islam an staatlichen Hochschulen

Verfassungsfragen islamischer Lehrstühle und Fakultäten

Series:

Katrin Kahlke

700.000 Schüler muslimischen Glaubens besuchen öffentliche Schulen in Deutschland. Dem Bedürfnis nach islamischem Religionsunterricht können sich die Länder nicht länger verschließen. Eng verbunden mit dessen Einführung ist die Frage nach der Ausbildung von Religionslehrern. Islamische Lehrstühle und Fakultäten, an denen eine Ausbildung erfolgen könnte, existieren bislang kaum. Diese Arbeit wendet sich den Verfassungsfragen zu, die die Öffnung der deutschen Hochschulen für die islamische Religion mit sich bringt. Einleitend bietet sie eine Übersicht zum aktuellen Entwicklungsstand islamischer Einrichtungen an staatlichen Hochschulen. Die grundrechtlichen Ansprüche auf Einrichtung islamischer Lehrstühle und Fakultäten bilden einen Schwerpunkt der Untersuchung. Erläutert werden weiterhin das staatliche Verhalten bei ihrer Einrichtung und ihre Organisation, die Mitwirkungsrechte der Religionsgemeinschaften sowie Lehrbegrenzungen.
Aus dem Inhalt: Errichtung und Einrichtung von Lehrstühlen in den Ländern – Ansprüche auf Einrichtung islamischer Lehrstühle und Fakultäten – Vorgehen des Staates bei der Einrichtung – Auswirkungen auf die Organisationsstruktur – Mitwirkungsrechte der islamischen Religionsgemeinschaften – Inhaltliche Begrenzungen der Lehre.