Show Less
Restricted access

Selbstdarstellung und Wohlbefinden

Zusammenhänge und Fördermöglichkeiten

Series:

Caroline Spielhagen

Was hat Selbstdarstellung mit Wohlbefinden zu tun? Was können wir tun, um uns mit unserer Selbstdarstellung wohl zu fühlen? Wie können Selbstdarstellung und Wohlbefinden durch individuelle Coachingmaßnahmen verbessert werden? Mit diesen Fragestellungen bewegt sich diese Untersuchung im Schnittfeld von Coaching, Wohlbefinden und Selbstdarstellung: Es wird eine Brücke geschlagen von den Selbstbildern, die wir vermitteln hin zu den Rückwirkungen dieser Selbstdarstellung auf unser Befinden. Ziel der Arbeit ist es, Kriterien für eine funktionale, das persönliche Wohlbefinden fördernde Selbstdarstellung zu identifizieren sowie daraus konkrete Coachingmaßnahmen zu deren Stärkung abzuleiten.
Aus dem Inhalt: Theorien und empirische Befunde aus der Wohlbefindens- und Selbstdarstellungsforschung sowie theoretische und methodische Grundlagen des Coachings – Qualitative und quantitative Erhebungs- und Auswertungsmethoden unter besonderer Berücksichtigung des qualitativen Auswertungsprozesses – Darstellung und Diskussion wesentlicher Ergebnisse der Cluster- bzw. Einzelfallanalysen – Entwicklung eines Coachingskonzepts zur Verbesserung von Selbstdarstellung und Wohlbefinden.