Show Less
Restricted access

Spanisches Tarifrecht

Mit spezieller Betrachtung der arbeitszeitrechtlichen Regelungen

Series:

Ilja I. Selenkewitsch

Diese Arbeit wurde mit dem wissenschaftlichen Ehrenpreis der Deutsch-Spanischen Juristenvereinigung e.V. ausgezeichnet.
Die Arbeit untersucht, welche Rechtsinstrumente im spanischen Arbeitsrecht Einfluss auf die Arbeitszeitfrage nehmen und betrachtet insbesondere das Tarifrecht. Historisch bedingt entstand in Spanien ein Tarifrecht, das kaum Übereinstimmungen mit dem deutschen aufweist. Zwei sich gegenüberstehende Gewerkschaften lähmen oft das gesetzlich vorgegebene System, weshalb außergesetzliche Tarifverträge geschlossen werden. Dies führt zu einer Dualität des spanischen Tarifrechts, was Rückwirkung auf die anderen kollektiv- und individualrechtlichen Regelungsinstrumente sowie die Arbeitszeitfrage hat. Insbesondere das Konkurrenzverhältnis zwischen gesetzlichen und außergesetzlichen Tarifverträgen ist kaum geklärt. In diesem Zusammenhang entwickelt der Verfasser Ansätze, mit deren Hilfe sich das selbst von spanischen Gelehrten bisweilen als zu starr empfundene Tarifrecht auflockern ließe.
Aus dem Inhalt: Spanisches Arbeitsrecht und Tarifrecht – Flexibilisierung des spanischen Tarifrechts.