Show Less
Restricted access

Renditen von Bildungsinvestitionen

Paneldaten-Schätzungen für die Bundesrepublik Deutschland

Series:

Robert Skarupke

In der Arbeit werden Panel-Regressions-Schätzungen von Einkommensfunktionen für die Bundesrepublik Deutschland vorgenommen, wobei die Einkommensfunktion nach Mincer den Ausgangspunkt darstellt. Die für die Schätzungen verwendeten Datensätze basieren auf dem Sozio-ökonomischen Panel. Da die Anwendung des klassischen Random Effects-Ansatzes bei Vorliegen endogener Regressoren zu verzerrten und inkonsistenten Koeffizientenschätzern führen kann, ist in einem solchen Fall die Anwendung einer Instrumentvariablen-Schätzung angezeigt. Es werden daher Schätzungen mit Hilfe des Random Effects-Instrumentvariablen-Ansatzes nach Hausman und Taylor durchgeführt. Die hieraus resultierenden Renditen eines zusätzlichen Ausbildungsjahres liegen deutlich über denen der klassischen Random Effects-Schätzungen.
Aus dem Inhalt: Ableitung der Spezifikation der Schätzgleichung: Die Einkommensfunktion nach Mincer – Potentiell verzerrte Koeffizientenschätzer in der Einkommensfunktion nach Mincer – Ökonometrische Paneldaten-Modelle – Der Random Effects-Instrumentvariablen-Ansatz nach Hausman und Taylor – Das Sozio-ökonomische Panel (SOEP) – Operationalisierung der Variablen – Selektion der Datensätze – Ergebnisse der eigenen empirischen Untersuchungen – Zusammenfassung der Ergebnisse der eigenen Schätzungen.