Show Less
Restricted access

Der Saint-Simonismus in Deutschland

Bemerkungen zur Wirkungsgeschichte

Series:

Thomas Petermann

In den dreissiger und vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts üben die Ideen Saint-Simons und seiner Schüler eine starke Faszination auf das politische und philosophische Denken in Deutschland aus. Sie werden dort zu Elementen eines Prozesses der theoretischen Neuorientierung, die in dieser Zeit - nach Hegels Tod und vor dem Erscheinen des «Kommunistischen Manifests» - vor sich geht.
Die vorliegende Studie versucht, die Geschichte der Rezeption dieser Ideen in Deutschland nachzuzeichnen. Sie zeigt auch, wie durch die Entwicklung der Arbeiterbewegung und des wissenschaftlichen Sozialis- mus die Lehre der «genialen Sekte» (Laube) zugleich wirksam und anachronistisch wird.
Aus dem Inhalt: Saint-Simon und der Saint-Simonismus - Seine Rezeption als «kirchliche Sekte» - Saint-Simonismus, Junges Deutschland und Heinrich Heine - Die Diskussion in Wissenschaft und Philosophie.