Show Less
Restricted access

Die Kommanditgesellschaft auf Aktien als Beteiligte eines Beherrschungsvertrags und einer Eingliederung

Ein Beitrag zum Konzernrecht einer hybriden Rechtsform

Series:

Gero Frederik Pfeiffer

Diese Arbeit untersucht erstmals eingehender die Stellung der KGaA als Beteiligte eines Beherrschungsvertrags (§ 291 AktG). Außerdem geht sie der Frage nach einer analogen Anwendung der §§ 319 ff. AktG auf die KGaA nach und bejaht sie schließlich dem Grunde nach. Neben allgemeinen Legitimationsfragen sowie Problemen der Konzernbildung, -leitung und -beendigung steht die Stellung der persönlich haftenden Gesellschafter – u. a. in Bezug auf Haftung, Verlustbeteiligung und Selbstorganschaft – im Mittelpunkt des Interesses.
Aus dem Inhalt: Grundlegung – Die KGaA als vertragsbeherrschte bzw. eingegliederte Gesellschaft – Die KGaA als Mutterunternehmen eines Beherrschungsvertrags bzw. Hauptgesellschaft.