Show Less
Restricted access

Die Gottesfrage als religionspädagogisches Problem

Series:

Alfred Weiss

Theologie muss heute versuchen, einen dritten Weg zwischen den Extremen eines logisch-exakten, zwingenden Gottesbeweises nach Art der Naturwissenschaften und einer autoritativen Behauptung Gottes zu suchen, der davon ausgeht, dass der Mensch noch andere Wahr- nehmungsorgane für die Wirklichkeit ausser dem Verstand hat: Er- fahren, Erleben, Fühlen, Ahnen, Staunen uam. Durch solche Er- fahrungsaussagen kann Gott verifiziert, bewahrheitet werden. Eine Anzahl moderner Psychologen kennt und spricht von diesen Erfahrungen. Sie sind für den Religionsunterricht notwendig; denn ohne religiöse Erfahrung ist die religiöse Reflexion leer. Die Psychologen empfehlen vor allem die Meditation als Weg zu Gotteserfahrungen.
Aus dem Inhalt: Die Gottesfrage in der modernen Psychologie - Syste- matisch-theologische Überlegungen - Was kann die moderne Religions- pädagogik von der modernen Psychologie für die Unterrichtseinheit über das Thema Gott lernen? - Mittel und Wege zur Gotteserfahrung.