Show Less
Restricted access

Translatologie – neue Ideen und Ansätze

Innsbrucker Ringvorlesungen zur Translationswissenschaft IV

Series:

Lew Zybatow

Der Band präsentiert die Beiträge der IV. Innsbrucker Ringvorlesung zur Translationswissenschaft, die im Wintersemester 2003/04 am Institut für Translationswissenschaft stattfand. International namhafte Vertreter der Translatologie und verwandter Disziplinen kommen hierbei zu folgenden Themen zu Wort: 1. Translationswissenschaftliche Theoriebildung und Methodologie (Wolfram Wilss, Jörn Albrecht, Christiane Nord), 2. Dolmetschwissenschaft (Robin Setton, Alessandra Riccardi, Lew N. Zybatow), 3. Literarisches und Multimediales Übersetzen (Anne Bohnenkamp, Wolfgang Pöckl, Renée von Paschen, Rainer Maria Köppl), 4. Transkulturelle Fachkommunikation – Translation – neue Translationstechnologien (Peter Sandrini, Ivo Hajnal, Dafydd Gibbon). Es werden wichtige Bereiche der Translatologie in ihren bestehenden Ansätzen kritisch geprüft und mit neuen Ideen befruchtet. Damit setzt auch die IV. Innsbrucker Ringvorlesung ihr grundlegendes Bemühen fort, die translationswissenschaftliche Grundlagenforschung durch empirisch fundierte und theoretisch verifizierbare Ansätze voranzutreiben und gleichzeitig den transdisziplinären Dialog an der Schnittstelle «Sprache – Kognition – Kultur – Translation» anzuregen.
Wolfram Wilss: Übersetzen als wissensbasierter Textverarbeitungsprozess – Jörn Albrecht: Die Rolle der Sprache beim Übersetzen. Die Rolle der Linguistik innerhalb der Übersetzungswissenschaft – Christiane Nord: Funktionale Bibelübersetzung - Gefahr für Treu und Glauben? – Robin Setton: Dolmetschmodelle: Stand der Forschung – Alessandra Riccardi: Qualitätskriterien beim Simultandolmetschen – Lew N. Zybatow: Was ist in den Köpfen der Simultandolmetscher anders als bei allen anderen? Skizzen zu einem Forschungsprogramm – Anne Bohnenkamp: Wiederholte Spiegelungen. Goethe und das Übersetzen – Wolfgang Pöckl: Brotlose Kunst, rechtlose Künstler? - Zur Frage, ob Literaturübersetzen an translationswissenschaftlichen Instituten (nicht trotzdem) als Modul angeboten werden sollte – Renée von Paschen: Austrian Literature in English Translation: From Nestroy to Jandl – Rainer Maria Köppl: Filmsynchronisation und Politik: Wenn Übersetzer sich die Finger verbrennen – Peter Sandrini: Translationstechnologie - Überblick und Aussicht – Ivo Hajnal: Textsortenäquivalenz in mehrsprachigen Unternehmenspublikationen – Dafydd Gibbon: Spoken language lexicography: an integrative framework.