Show Less
Restricted access

Einführung in die Rechtsgeschichte Osteuropas

Series:

Herbert Küpper

Das Werk ist eine Einführung in die Geschichte der Rechtsordnungen der osteuropäischen Staaten vom frühen Mittelalter bis zur Transformation nach dem Ende des Sozialismus. Es ist für Juristen mit und ohne Osteuropakenntnisse ebenso wie für Osteuropaspezialisten mit und ohne Rechtskenntnisse geschrieben. Bei der vorsozialistischen Rechtsgeschichte liegt der Schwerpunkt auf Russland und den Ländern Ostmitteleuropas; daneben werden Südosteuropa und Nordosteuropa behandelt. Die Geschichte des sozialistischen Rechts umfasst die Sowjetunion, ihre osteuropäischen Satelliten, die Abweichler Jugoslawien und Albanien sowie die sozialistischen Rechte außerhalb Europas. Das Werk schließt mit einem Abriss der postsozialistischen Rechtsentwicklung und einem Überblick über die Geschichte der deutschsprachigen Ostrechtsforschung.
Aus dem Inhalt: Vorsozialistische Rechtsgeschichte: Russland, Nordosteuropa, die Staaten Ostmitteleuropas, Südosteuropa – Sozialistische Rechtsgeschichte: Ideologische Grundlagen, die Rechtsentwicklung der Sowjetunion, die osteuropäischen Satelliten der Sowjetunion, Jugoslawien und Albanien, außereuropäische sozialistische Rechte – Postsozialistische Rechtsgeschichte: die Rechtsfragen der Transformation – Geschichte der deutschsprachigen Ostrechtsforschung.