Show Less
Restricted access

Schwarz

Eine kleine Kulturgeschichte

Harald Haarmann

Ist Schwarz eine Farbe oder nur Kontrastgeber? Ist Schwarz ein einziger Farbton oder sind es mehrere? Sind Einstellungen zur Farbe Schwarz kulturell geprägt? Wenn man Schwarz sagt, meint man dann tatsächlich auch Schwarz? Es heißt, Schwarz ist die am wenigsten verstandene aller Farben. Insofern ist es eine besondere Herausforderung, die Sinngebung der Farbe Schwarz in den kulturhistorischen Landschaften der Welt auszuleuchten. Eben dies wird in dieser Studie angestrebt, wobei der Diskussion über Farbmetaphorik besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Hier werden Erkenntnisse der verschiedensten Fachdisziplinen ausgewertet – darunter der Kunstgeschichte, der Anthropologie, der Linguistik, der Forschung über kulturelle Stereotypen und der Religionsgeschichte – und zu einer Gesamtschau verdichtet. Dieses Buch ist in einem verständlichen Essaystil geschrieben und spricht damit den allgemein interessierten akademischen Leser an. Darüber hinaus eignet es sich nach seinem Inhalt und der Vielzahl an Quellenverweisen ebenso als Forschungsinstrument für die verschiedensten Fachvertreter.
Aus dem Inhalt: Die Wahrnehmung von Farben und ihre Wertungen – Die Rolle von Schwarz in der Kunstgeschichte – Die Wiedergabe von Farben durch Sprache und Farbterminologien – Schwarz in Okkultismus und Religion (z.B. schwarze Madonnen) – Die Metaphorik des Schwarzseins in kulturellen Stereotypen – Schwarz als Modefarbe – Die Auseinandersetzung zwischen Eurozentrismus und Afrozentrismus in der Kulturforschung.