Show Less
Restricted access

Subjektive «Basisstörungen» der Schizophrenie

Die Standardisierung ihrer Erhebung und ihre Einordnung in den Rahmen schizophrener Symptomatik

Series:

Sibylle Schünemann-Wurmthaler

Mit den neueren Ergebnissen der experimentellen Schizophrenieforschung sind die sogenannten «kleinen» Störungen im Denken, Handeln und Wahrnehmen Schizophrener zunehmend in das Blickfeld wissenschaft- lichen Interesses gerückt. Die Möglichkeit einer zuverlässigen und validen standardisierten Erhebung dieses Störungskomplexes über den «Frankfurter-Beschwerde-Fragebogen» (FBF) schafft die Voraussetzung für umfassende vergleichende Untersuchungen. Neben der forschungs- wissenschaftlichen Bedeutung ergeben sich aus seiner praktischen Anwendung hilfreiche neue Aspekte hinsichtlich präventiver und rehabilitativer Massnahmen.
Aus dem Inhalt: Beschreibung des «Frankfurter-Beschwerde-Fragebogens» und Vergleich mit anderen standardisierten Verfahren - Validierung und dimensionale Beschreibung - Bezug zu klassischen Sympto- men - Praxisbezogene Fragebogenformen.