Show Less
Restricted access

Der Begriff des Property bei John Locke

Zu den Grundlagen seiner politischen Philosophie

Series:

Johannes Hahn

«Property» ist der Grundbegriff der politischen Philosophie John Lockes: er umfasst Leben, Freiheit und das Recht auf Selbsterhaltung. Neben dieser weiten Bedeutung, die in der Formulierung der Menschen- rechte ihre bleibende Niederlegung gefunden hat, kann «property» bei Locke aber auch Eigentum im engeren, materiellen Sinne be- zeichnen. Das Spannungsverhältnis dieser beiden Bedeutungen wird vor dem Hintergrund der naturrechtlichen Tradition und der zeit- genössischen staatstheoretischen Auseinandersetzung aufgezeigt und untersucht. Auf diesem Weg werden vorgebliche Widersprüche in der Politik Lockes aufgeklärt, aber auch diejenige Bruchlinie in seinem Denken aufgezeigt, die den Übergang von traditionellen zu modernen Vorstellungen markiert. Somit wird ein Beitrag zur umstrittenen geistesgeschichtlichen Einordnung Lockes vorgelegt.
Aus dem Inhalt: U.a. Naturrechtstradition und Patriarchalismus - «Pro- perty», Naturzustand und Geschichte - Appropriationstheorie und Aneignungsschranken - Arbeitsbegriff und Arbeitswerttheorie; «Property» und Gesellschaft.