Show Less
Restricted access

Die Entscheidungszuständigkeit in Arbeitssachen im europäischen Zivilverfahrensrecht

Series:

Anne Winterling

Der europäische Binnenmarkt garantiert den Arbeitnehmern Freizügigkeit. Die anwachsende grenzüberschreitende Beschäftigung geht mit dem Anstieg entsprechender Arbeitsrechtsstreitigkeiten einher. Das europäische Zivilprozessrecht hat dies mit seiner Neuregelung arbeitsvertraglicher Gerichtsstandsvorschriften in Art. 18-21 EuGVVO berücksichtigt, wobei hierbei noch viele Detailfragen ungeklärt sind. Zunehmend geraten auch grenzüberschreitende Rechtsstreitigkeiten zwischen Tarifvertragsparteien beziehungsweise Betriebsrat und Arbeitgeber in den Blick. Das europäische Zivilprozessrecht weist auch für diese Rechtsstreitigkeiten zuständigkeitsrechtliche Lösungen auf.
Die Autorin: Anne Winterling, geboren in Concord, Massachusetts (USA), studierte Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Promotionsbegleitend war sie am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht der Eberhard-Karls-Universität Tübingen tätig. Gegenwärtig arbeitet die Autorin in einem international agierenden Konzern.