Show Less
Restricted access

Erfahrungsaufbau und -transfer

Empirische Studie in einer Großbank

Series:

Dorothee Karl

In dieser Arbeit wird ein multidisziplinärer theoretischer Rahmen für den Begriff der Erfahrung entwickelt. Insbesondere werden Kognitionen, Emotionen und Handlungen als Basis und Konsequenz im Erfahrungsbildungsprozess sowie ihre Interdependenzen beschrieben. Aufbauend auf dieser theoretischen Grundlage werden positive Einflüsse der Rahmenbedingungen auf den Erfahrungserwerb und die Erfahrungsweitergabe multiperspektivisch dargestellt und diskutiert. Zur Überprüfung der Arbeitshypothesen und zur Ableitung von Handlungsempfehlungen wurden in einer Großbank Interviews und eine Online-Befragung durchgeführt. Diese Arbeit dient zum einen als Basis für die weitere vertiefende wissenschaftliche Forschung und zum anderen wird für Unternehmen ein Handlungsrahmen aufgezeigt, der für einen erfolgreichen Erfahrungsaustausch im praktischen Feld herangezogen werden kann.
Aus dem Inhalt: Erfahrungserwerb als mehrdimensionaler Prozess – Rahmenbedingungen für den Transfer von Erfahrungen – Inhalte von Erfahrungen – Erfahrungserwerb als besondere Form des Wissenserwerbs – Ergebnisdarstellung der qualitativen und quantitativen Erhebung.