Show Less
Restricted access

Die anatolischen Provinzen Sinop, Isparta, Urfa, Bayezid und Gaziantep in den 1920er Jahren

Nach amtlichen Berichten der lokalen Gesundheitsbehörden mit besonderer Berücksichtigung der Provinz Sinop

Series:

Heinrich Sixtus

In den Jahren des endgültigen Untergangs des Osmanischen Reiches und der Organisation des Unabhängigkeitskrieges durch General Mustafa Kemal in Ankara (ab 1919) forderte das Gesundheitsministerium der damals aufgestellten provisorischen Regierung von den Gesundheitsbehörden der Provinzen die Einsendung ausführlicher Berichte über ihre Regionen. Die Arbeit beschreibt die Berichte einiger Provinzen mit besonderer Konzentration auf die Provinz Sinop. Diese Berichte sind noch in arabisch-osmanischer Schrift verfasst und beschreiben sehr ausführlich die Geographie, die Topographie, das Klima, den Verwaltungsaufbau sowie die sozialen Lebensumstände und natürlich auch die Gesundheitslage der Einwohner; also beispielhaft die Lebensweise in den damaligen osmanischen Provinzen. Die Originaldokumente liegen hier in der Gesamtumschrift mit Abbildungen einiger Seiten vor.
Aus dem Inhalt: Berichte der Gesundheitsbehörden einiger anatolischer Provinzen in den 1920er Jahren – Beschreibung, Charakterisierung und Umschrift der Berichte.