Show Less
Restricted access

Alternative Formen gerichtlicher und außergerichtlicher Streitbeilegung im deutschen und französischen Zivilprozess- Les modes alternatifs judiciaires et extrajudiciaires de résolution des conflits en procédure civile allemande et française

Series:

Jan Kayser

Der deutsche wie der französische Gesetzgeber hat sich in den letzten Jahren intensiv der Alternativen Streitbeilegung zugewandt und damit die Prozessrechtslandschaft erheblich verändert. Der Bestand an Institutionen zeichnet sich inzwischen durch eine gewisse Unübersichtlichkeit aus. Der Verfasser zeigt insbesondere im Hinblick auf eine fallgerechte Auswahl Möglichkeiten der Kategorisierung konsensueller Konfliktregelungsmethoden auf. Gleichzeitig stellt er Optimierungsvorschläge dar, die nicht zuletzt einer verbesserten Wahrnehmung dieser Streitbeilegungsformen dienen. Die rechtsvergleichende Methode dient dabei gleichermaßen als Gerüst und Fundgrube.
Die Arbeit ist in einer Komplettversion auf Deutsch sowie in einer 50-seitigen Zusammenfassung auf Französisch verfasst.
Les initiatives récentes des législateurs allemands et français dans le domaine des modes alternatifs de résolution des conflits (les MARC) ont significativement fait évoluer le droit judiciaire privé. La multiplicité des MARC disponibles aujourd’hui rend très complexe l’orientation des justiciables. Avec l’aide méthodologique du droit comparé, l’auteur présente d’une part une catégorisation des MARC afin d’aider au choix du MARC approprié à chaque cas d’espèce, et, d’autre part, des solutions d’optimisation qui visent notamment à contribuer à une meilleure prise de conscience de l’intérêt des MARC.
La version originale de la thèse est rédigée en langue allemande. Elle est suivie d’un résumé français de 50 pages.
Aus dem Inhalt: Historische Entwicklung – Das deutsche Recht – Das französische Recht – Rechtsvergleichung.
Contenu : Les développements historiques – Le droit allemand – Le droit français – Le droit comparé.