Show Less
Restricted access

Semantische Probleme des Slowenischen und des Deutschen

Series:

Horst Ehrhardt and Marina Zorman

In diesem Sammelband sind 15 Aufsätze vereint, die verschiedene Probleme der Wort-, Satz- und Textsemantik des Slowenischen und des Deutschen im Lichte der unterschiedlichen sprachtheoretischen Ansichten erörtern oder neue Einblicke in die Grundbegriffe der modernen Semantikforschung geben. An den Ergebnissen werden all diejenigen interessiert sein, die sich theoretisch mit der inhaltlichen Seite der Sprache sowie praktisch mit der Lexikographie, mit dem Deutschunterricht, Dolmetschen oder Übersetzen beschäftigen.
Die Herausgeber: Horst Ehrhardt, geboren 1953, studierte Germanistik und Kunsterziehung (Lehramt) an der Pädagogischen Hochschule Erfurt. Seit 1979 arbeitet er als Wissenschaftlicher Assistent, seit 1990 als Wissenschaftlicher Oberassistent im Bereich Sprachwissenschaft Deutsch der Pädagogischen Hochschule und Universität Erfurt. Von 1998 bis 2002 war er Lektor des DAAD an der Universität Ljubljana, dort erfolgte 2001 die Habilitation (Fachgebiet Deutsche Sprache). Seine Forschungsinteressen gelten der Lexikologie, der Semantik und der Geschichte der Linguistik.
Marina Zorman, geboren 1959, studierte Slowenistik und Vergleichende Indogermanische Sprachwissenschaft an der Universität Ljubljana. Nach dem Diplomstudium setzte sie ihr Studium im Fach Vergleichende Sprachwissenschaft fort, dann wechselte sie zur Allgemeinen Sprachwissenschaft. 1999 habilitierte sie in Linguistik an der Universität Ljubljana. Ihre Forschungsinteressen gelten der Semantik, der Sprachtheorie, der Hethitologie sowie der Diskursanalyse.