Show Less
Restricted access

Zur Problematik der Aktivierung von Gemeinkosten in den aktienrechtlichen Herstellungskosten

Eine handelsrechtliche Analyse auf der Basis ausgewählter Kalkulationsverfahren

Series:

Jürgen Kern

Der «richtige» Wertansatz der Gemeinkosten in den Herstellungskosten ist ein seit langem diskutiertes Problem des Aktienrechts. Mit Hilfe der juristischen Auslegungslehre wird in dieser Untersuchung zunächst ein zulässiger Bilanzierungsumfang der Gemeinkosten hergeleitet. Anschliessend werden die Möglichkeiten der Kalkulation dieses Wertansatzes (1) bei homogener Fertigung (2) bei heterogener Fertigung (3) bei Kuppelproduktion sowie (4) unter Zuhilfenahme einer Primärkostenrechnung überprüft.
Aus dem Inhalt: Die Auswirkungen unterschiedlicher Kalkulationsverfahren - Divisionskalkulation, Äquivalenzziffernkalkulation, Zuschlagskalukation, Bezugsgrössenkalkulation, Kuppelproduktkalkulation, Primärkostenrechnung - auf den Wertansatz von Gemeinkosten in den aktienrechtlichen Herstellungskosten.