Show Less
Restricted access

Individualisierung in der Arbeitswelt aus arbeitswissenschaftlicher Sicht

Series:

Sonia Hornberger

Individualisierung von Arbeitsbedingungen stellt ein personalwirtschafts- und arbeitsorganisatorisches Gestaltungsprinzip dar. Sie ist durch Destandardisierung personalwirtschaftlicher Gestaltungsfelder und Delegation von Entscheidungen und Verantwortung an die Beschäftigten gekennzeichnet. Vor allem vor dem Hintergrund des immer stärkeren Wettbewerbsdrucks auf die Unternehmen werden individualisierte Arbeitsbedingungen als ein Instrument zur Steigerung der unternehmerischen Leistungs- und Zeitflexibilität umgesetzt. In dieser Arbeit werden die zu beobachtenden Individualisierungstendenzen in der Arbeitswelt unter arbeitswissenschaftlichen Gesichtspunkten durchleuchtet und eine Grundkonzeption der arbeitswissenschaftlichen Analyse, Bewertung und Gestaltung individualisierter Arbeitsbedingungen entwickelt.
Aus dem Inhalt: Wandel in der Gesellschaft und Wirtschaft und seine Herausforderungen für das unternehmerische Handeln – Der Wandel in der Arbeitswelt als Konsequenz – Die klassische und die neuzeitliche Individualisierung – Belastung, Beanspruchung und Gesundheit unter individualisierten Arbeitsbedingungen – Gestaltung individualisierter Arbeitsbedingungen.