Show Less
Restricted access

Strategiefit im Personalmanagement

Series:

Tomo Raic

Die Implementierung arbeitsteilig formulierter Strategien auf Unternehmungs- und Geschäftsbereichsebene sowie in Marketing, F&E und Personalwirtschaft löst regelmäßig Koordinationsprobleme aus. Die bisherigen Konzepte der Strategieformulierung haben diese Probleme nicht berücksichtigt. Die Abstimmung der miteinander verknüpften Strategien ist zwingende Voraussetzung für den Implementierungserfolg. Insbesondere die Strategien der Personalbeschaffung, -entwicklung und -freisetzung, die unmittelbaren Einfluss auf die Ressource Personal haben, spielen eine wichtige Rolle. Sie müssen nicht nur an die Unternehmensstrategien angepasst werden, sondern können selbst als originäre Strategien im Sinne des ressourcenbasierten Ansatzes Quelle von Wettbewerbsvorteilen sein. Eine Abstimmung der Strategiebündel der Unternehmung erfordert daher eine integrierte Sichtweise, die den marktbasierten und den ressourcenbasierten Ansatz des Strategischen Managements verbindet, um so zu einem umfassenden Strategiefit zu gelangen. Die Arbeit schließt diese theoretisch konzeptionelle Lücke. Es wird ein umfassendes Vorgehensmodell zur Erlangung eines Strategiefit im Personalmanagement aufgebaut. Dieses stützt sich auf die abgestufte Prüfung des Strategiefit anhand einer Reihe qualitativer Kompatibilitätskriterien und orientiert sich dabei am klassischen Prozessmodell des Strategischen Managements.
Aus dem Inhalt: Grundlagen des Strategischen Managements – Grundlagen, Literaturanalyse und neuer Ansatz des Strategiefit – Anwendung des neuen Konzeptes zur Prüfung und Planung von Personalstrategien.