Show Less
Restricted access

Analyse von Stand und Entwicklung der Ernährungssituation in Bayern auf Grundlage der Bayerischen Verzehrsstudien von 1995 und 2002/2003

Series:

Stephanie Himmerich

Der Freistaat Bayern war das erste Land in Deutschland, das der bislang einzigen bundesweiten Nationalen Verzehrsstudie (NVS) von 1985 bis 1989 im Jahr 1995 eine eigene bayernweite Verzehrsstudie (BVS l) folgen ließ. Mit NVS und BVS l verfügten Wissenschaft und Politik in Bayern damit bereits über eine Möglichkeit, Stand und Entwicklung des Ernährungs- und Verbraucherverhaltens am Ende des 20. Jahrhunderts zu analysieren und daraus entsprechende ernährungspolitische Maßnahmen abzuleiten. Angesichts der zahlreichen Lebensmittelskandale und der zunehmenden Prävalenz von Übergewicht in der Bevölkerung hat der Freistaat Bayern seine ernährungspolitischen Interessen konsequent weiterverfolgt und Ende 2001 eine zweite Bayerische Verzehrsstudie (BVS II) in Auftrag gegeben. Ziel dieser Studie war die Aktualisierung der Informationen zum Ernährungsverhalten und die Untersuchung von Entwicklungen im Lebensmittelkonsum der bayerischen Bevölkerung.
Die Autorin: Stephanie Himmerich wurde 1977 in Hachenburg/Westerwald geboren. Sie studierte von 1996 bis 2001 Ökotrophologie an der Universität Gießen. Von 2001 bis 2003 war sie wissenschaftliche Angestellte am Lehrstuhl für Wirtschaftslehre des Haushalts, Konsumforschung und Verbraucherpolitik der Technischen Universität München in Freising-Weihenstephan. Während dieser Zeit arbeitete sie an dem Projekt Bayerische Verzehrsstudie II. Diese Studie bildet die Grundlage fdie Grundlage für ihre Dissertation, die die Autorin im Jahr 2005 abschloss.