Show Less
Restricted access

Bagdad, 1831-1869

Untersuchungen zur Entwicklung einer osmanischen Provinzhauptstadt im 19. Jahrhundert- Mit bio-bibliographischem Register

Kerem Kayi

Diese Studie ist die bisher einzige Monographie zur historischen Entwicklung der Stadt Bagdad im mittleren Drittel des 19. Jahrhunderts. Anhand zahlreicher europäischer Reise- und Memoirenberichte und auf der Basis osmanischen Quellenmaterials werden verschiedene Themen zur städtischen Entwicklung Bagdads untersucht: Geographie, Topographie, Verwaltung, Bevölkerung und Baugeschichte. Besondere Berücksichtigung findet hierbei folgende Fragestellung: in welchem Maße erreichten die administrativen, militärischen und rechtlichen Reformbemühungen des Osmanischen Reiches im 19. Jahrhundert ( tanẓīmāt) die entlegene Provinzhauptstadt Bagdad, und inwieweit haben sich erkennbare Entwicklungen im Zuge dieser Reformbestrebungen abgezeichnet?
Aus dem Inhalt: Bagdad in der Historiographie des 20. Jahrhunderts – Topographie Bagdads, Verwaltungsgeschichte, Militärgeschichte – Provinzgouverneure von Bagdad – Muslime, Juden, Christen – Baugeschichte, Moscheen, Synagogen, Kirchen – Bio-bibliographisches Register.