Show Less
Restricted access

Erfolgsbedingungen von Devisenmarktinterventionen

Wirkungsanalyse auf Basis eines agentenbasierten Simulationsmodells

Series:

Marcel Mlakar

Die meisten Ansätze zur Wirkungsweise von Devisenmarktinterventionen basieren auf traditionellen Modellen der Wechselkurstheorie, die viele auf dem Devisenmarkt beobachtbare Phänomene nur unzureichend abbilden beziehungsweise erklären können. Eine Alternative stellt der agentenbasierte Ansatz aus dem Bereich der Computational Economics dar. In dieser Arbeit wird ein agentenbasiertes Simulationsmodell mit heterogenen Agenten und der Zentralbank als besonderem Marktakteur entwickelt. Neben der Beschreibung des computergestützten Devisenmarktmodells werden Simulationsstudien zur Volatilitätsminimierung und zur Verhinderung von Wechselkursmisalignments erläutert und daraus Erfolgsbedingungen abgeleitet. Zudem wird ein Einblick in die vielfältigen Analysemöglichkeiten der Computational Economics gegeben.
Aus dem Inhalt: Wirkungsweise und Wirksamkeit von Devisenmarktinterventionen – Devisenmarktinterventionen in einem agentenbasierten Simulationsmodell – Verhinderung von Wechselkursmisalignments – Volatilitätsminimierung – Computational Economics.