Show Less
Restricted access

Unternehmensführung und Unternehmenskontrolle in Aktiengesellschaften

Ein Beitrag zum Einfluss des Deutschen Corporate Governance-Kodex auf börsennotierte Aktiengesellschaften

Series:

Thies Petersen

Corporate Governance ist ein derzeit in Wissenschaft, Praxis und Presse vielfach verwendetes Schlagwort. Vor allem die in den USA aufgetretenen spektakulverwendetes Schlagwort. Vor allem die in den USA aufgetretenen spektakulären Unternehmenszusammenbrüche von WorldCom und Enron haben dazu beigetragen. Aber auch in Europa und in der Bundesrepublik Deutschland waren in der jüngsten Zeit Unternehmenskrisen festzustellen, die auf eine schlechte Corporate Governance zurückzuführen sind. Diese Arbeit beleuchtet daher vor allem die aktuelle Corporate Governance-Entwicklung in Deutschland vor dem Hintergrund des deutschen Corporate Governance-Kodex und konzentriert sich dabei, neben einer Darstellung der Regelungskomplexe des Kodex, auf eine Verbesserung der Kontrollstrukturen im Aufsichtsrat und den Regelungen des deutschen Corporate Governance-Kodex hierzu. Die Untersuchung zeigt die Nichtvereinbarkeit zwischen den Qualifikationsstandards des Kodex und der unternehmerischen Mitbestimmung nach dem MitbestG 1976 auf und löst diese durch die Einführung eines neuen Wahlverfahrens in den Aufsichtsrat.
Aus dem Inhalt: Grundfragen zum Corporate Governance – Begriff des Corporate Governance – Virtuelle Hauptversammlung – Kontrolleffizienz und unternehmerische Mitbestimmung – Unternehmenstransparenz – Neueste Entwicklung im Recht der Rechnungslegung und Abschlussprüfung.